Hauptmenü

Bleiben Sie in Kontakt!X

Datenschutz
Wir sind gegen Spam! Um Sie auf Ihre Branche abgestimmt mit relevanten Inhalten zu versorgen, möchten wir Sie bitten, uns folgende Informationen zu übermitteln.
Danke für Ihr Vertrauen.

Delphinium hybrida

FX

Benarys Pacific Percival

Stauden-Rittersporn
Art.-Nr. K2821
  • FastraX Staude: Blüht im ersten Jahr ohne Vernalisation
  • Exzellente Qualität der Blüten und Blütenstiele
  • Ausgezeichnete Schnittblumensorte mit langer Haltbarkeit
  • Staude

  • 16 Wochen

  • 120 cm

  • 2-7

  • 6-1

  • Sonne

  • Roh

  • Schnittblume, Landschaft

K2821
Merken Weiterempfehlen

Farbvarianten

Kulturanleitung

  • Verwendung: Solitärstaude, Schnitt
  • Standort: Sonne
  • Pflanzenhöhe: 120 cm
  • Kulturdauer: 16 Wochen
  • Aussaattermin: Gewächshaus: Dezember-Mai; Direktsaat im Freiland: März-April
  • Kornablage: Einzelkornablage in Plugs
  • Keimbedingung*: 12-18 Tage bei 21-24 °C Dunkelkeimer. Aussaat mit Vermiculite, Sand oder Substrat abdecken und gleichmäßig feucht halten. Aussaat im Freiland auf keinen Fall trocken werden lassen. Hierfür die Aussaat mit einer Folie in den ersten Tagen abdecken. Verträgt aber auch keine Staunässe.
  • Topfen: 4-6 Wochen nach dem Pikieren 1-3 Pflanzen in 5-10 l Container. Für die Produktion blühender Ware die Töpfe nicht zu klein wählen. Freiland: 5-6 Wochen nach Aussaat in einem Abstand von 25x25 cm (einjähriger Anbau) oder 50x50 cm (zweijähriger Anbau) auspflanzen bzw. die Saatreihen verziehen. Längsdrähte für die Blütentrauben spannen.
  • Substrat: Lockeres, grobfaseriges Substrat, 10-30 % Ton, 0-15 % Zuschlagstoff (Rindenhumus, Sand oder Perlite), 1-2 kg MND/m³, 2-4 kg Langzeitdünger (LZD, 3-6 Monate)/m³, Fe-Chelate, Spurenelemente, pH-Wert: 5.5-6.5. Boden: Kalireiche, anlehmige, frische Böden, mit einer guten Drainage. Böden nicht mit Torf verbessern, sondern nur auflockern. Grunddüngung: 60-80 g eines Kali-betonten LZD/m², pH-Wert: 5.5-6.5
  • Temperatur: 15-18 °C. Lüftungstemperatur: 20 °C. Blüht ohne Vernalisation. Überwinterung frostfrei bei 3-5 °C oder im Freiland mit Vliesabdeckung. Antreiben für 10-12 Wochen bei einer Temperatur von 15-18 °C.
  • Düngung: Hoher Nährstoffbedarf. 100-150 mg N/l (bei 2 kg LZD/m³ im Substrat) eines ausgeglichenen MND düngen. Nitrat-betont düngen. Vorbeugend gegen Fe-Mangel 1-2 mal mit Fe-Chelaten und gegen Mg-Mangel mit Bittersalz (0,05 %) düngen. Ab Ende August die Düngung langsam für die Überwinterung einstellen. Während der Überwinterung nicht düngen. Die Düngung mit einem LZD ist zu bevorzugen und ist im Vergleich zu leichtlöslichen MND pflanzenschonender. Bei hohen Dünger-Gaben von MND kann es zu Wurzelschäden kommen, da die Pflanzen relativ salzempfindlich sind. N-Überschuss vermeiden. Treiberei: 100-150 mg N/l eines Kali-betonten MND düngen. Freiland: Nach Rückschnitt mit 60-80 g eines Kali-betonten LZD/m² nach düngen. Ab Ende August nicht mehr düngen. Nmin-Sollwert: ca. 120 g N/m².
* Keim-Stadien (von Aussaat bis zur fertigen Jungpflanze)

Stadium 1: Beginnt mit dem Durchtritt der Keimwurzel durch die Testa. Wurzeln berühren das Substrat. Endet mit den voll entwickelten Keimblättern.
Stadium 2: Ausgangspunkt sind die vollentwickelten Keimblätter. Endet mit dem vollentwickelten Primärblatt bzw. -blattpaar.
Stadium 3: Voll entwickeltes Primärblatt bzw. -blattpaar bis zum Zeitpunkt, an dem 80% der Jungpflanzen verkaufsfertig sind.
Stadium 4: Alle Jungpflanzen sind verkaufsfertig und werden abgehärtet. Dieses Stadium dauert ca. 7 Tage.

Die Kulturempfehlungen basieren auf Versuchen unter mittel-europäischen Verhältnissen. Sie sind daher nicht universell übertragbar.