Hauptmenü

Bleiben Sie in Kontakt!X

Datenschutz
Wir sind gegen Spam! Um Sie auf Ihre Branche abgestimmt mit relevanten Inhalten zu versorgen, möchten wir Sie bitten, uns folgende Informationen zu übermitteln.
Danke für Ihr Vertrauen.

Primula elatior

Piano Rose Bicolor

Gartenprimel
Art.-Nr. U4570
  • Ein wahres Meisterstück
  • Frühe und einheitlichste Serie auf dem Markt; ideale Kombination mit Violen im Herbst
  • Kompakte Pflanzen mit engem Blühfenster; hoch effiziente, schnell räumende Produktion
  • Vielzahl an Blütenstielen in einheitlicher Höhe; beeindruckende Show leuchtender Farben in Herbst und Frühjahr
  • Zweijährig

  • 25-28 Wochen

  • 18-20 Wochen

  • 20 cm

  • Sonne - Halbschatten

  • Roh

  • B & B, Topfpflanze, Landschaft

U4570
Merken Weiterempfehlen

Farbvarianten

Kulturanleitung

  • Verwendung: Töpfe, Schalen, Beete für Herbst- und Frühjahrsbepflanzung
  • Standort: Sonne - Halbschatten
  • Pflanzenhöhe: 20 cm
  • Kulturdauer: 18-20 Wochen
  • Kornablage: 1-2 Korn/Plug
  • Keimbedingung*: Stadium I: (1-14 Tage): 18 °C, Substrat sehr feucht halten; Stadium II: (15-29 Tage): 16-17 °C, Substratfeuchtigkeit reduzieren, aber nicht trocken werden lassen, hohe Luftfeuchtigkeit halten; Stadium III-IV: (30-50 Tage): 15-16 °C Aussaat leicht mit Vermiculite abdecken. Licht ist für die Keimung nicht notwendig, bei Keimung in einer Klima kammer fördert Licht von 100-1000 lux die Keimung und verhindert Streckung der Sämlinge. Ab Stadium II im Gewächs haus weiter kultivieren und langsam ans Licht gewöhnen. Die Substrat feuchte reduzieren und bei hoher Sonneneinstrahlung schattieren. Temperaturen möglichst nicht über 18 °C steigen lassen. Ab Stadium III mit 50-75 ppm Stickstoff düngen mit einem Mehrnährstoffdünger mit einem N:K-Verhältnis von 1:2.
  • Topfen: 9-11 Wochen nach der Aussaat in 10-11 cm Töpfe
  • Substrat: Salzarmes, lockeres, humoses Substrat; pH-Wert: 5.8-6.2
  • Temperatur: Nach Topfen 12-15 °C, wenn die Pflanzen 6-8 Blätter entwickelt haben und eingewurzelt sind, Temperatur reduzieren auf 4-7 °C, Überwinterung ist frostfrei bei 3-5 °C möglich. Die Blattrosette sollte vor der Überwinterung gut ausgebildet sein.
  • Düngung: Mittlerer Nährstoffbedarf. 2 Wochen nach dem Topfen mit der Nach düngung eines ausgeglichenen MND (ca. 150-200 mg N/l) beginnen. Ab August die Düngung auf einen Kalibetonten MND (N:K2O-Verhältnis: 1:1,5) umstellen. Kali-Mangel verursacht Blattrandnekrosen. Bei
    über mäßiger N-Düngung werden die Blätter zu groß. Hohe pH-Werte im Substrat, Staunässe und eine zu kalte Kulturführung führen zu Fe-Mangel, daher 1-2 mal während der Kultur vorbeugend mit Fe-Chelaten und gegen Mg-Mangel mit Bittersalz (0,05 %) düngen. Der Salzgehalt sollte im Substrat nicht über 2 g/l ansteigen. Lieber mehrfach mit einer niedrigen als einmal mit einer hohen Konzentration düngen. In der Ruhephase die Düngung einstellen. Während der Blütenbildung auf eine aus reichende Phosphatversorgung achten
* Keim-Stadien (von Aussaat bis zur fertigen Jungpflanze)

Stadium 1: Beginnt mit dem Durchtritt der Keimwurzel durch die Testa. Wurzeln berühren das Substrat. Endet mit den voll entwickelten Keimblättern.
Stadium 2: Ausgangspunkt sind die vollentwickelten Keimblätter. Endet mit dem vollentwickelten Primärblatt bzw. -blattpaar.
Stadium 3: Voll entwickeltes Primärblatt bzw. -blattpaar bis zum Zeitpunkt, an dem 80% der Jungpflanzen verkaufsfertig sind.
Stadium 4: Alle Jungpflanzen sind verkaufsfertig und werden abgehärtet. Dieses Stadium dauert ca. 7 Tage.

Die Kulturempfehlungen basieren auf Versuchen unter mittel-europäischen Verhältnissen. Sie sind daher nicht universell übertragbar.