Hauptmenü

Bleiben Sie in Kontakt!X

Datenschutz
Wir sind gegen Spam! Um Sie auf Ihre Branche abgestimmt mit relevanten Inhalten zu versorgen, möchten wir Sie bitten, uns folgende Informationen zu übermitteln.
Danke für Ihr Vertrauen.

Sedum forsterianum

Oracle

Fette Henne
Art.-Nr. V2730
  • Dichte Quirle aus nadelförmigen, aber weichen, silbergrünen Blättern erzeugen eine interessante plastische Pflanzenstruktur die Oracle auch zu einem Muss in jedem Beet- und Balkonprogramm macht. Sedum Oracle bietet neben ihrer attraktiven Optik auch gute Trockenheits- und Hitzetoleranz. Dadurch ist Oracle ein idealer Artikel sowohl als immergrüner Bodendecker, für Trockenmauern als auch für gemischt bepflanzte Kübel, der von Juni bis Juli des 2. Jahres zusätzlich mit einem reichen Flor aus leuchtend gelben Sternblüten begeistert. Die schnelle und unkomplizierte Kultur empfiehlt Oracle als leicht zu produzierende Ergänzung für verschiedenste Vermarktungs-Programme. Mit Sedum Voodoo und Sempervivum lässt sich Oracle zu einer attraktiven Steingartenmischung kombinieren oder bringt besonderen Pfiff in Containerpflanzungen mit Einjährigen.
  • Staude

  • 8-10 Monate

  • 15 cm

  • 3-9

  • 8-3

  • Sonne

  • Roh

  • Steingarten

V2730
Merken Weiterempfehlen

Kulturanleitung

  • Verwendung: Mehrjährig, Topf für B&B, Strukturpflanze, trockenheitstoleranter, immergrüner Bodendecker, Trockenmauer, Steingarten
  • Standort: Sonne
  • Pflanzenhöhe: 15 cm
  • Kulturdauer: 8-10 Monate
  • Aussaattermin: Januar-März für Verkauf ab April-August ohne Blüte; Juni-August für Verkauf ab Februar-Mai mit Blüte
  • Kornablage: Mehrkornablage von 3-5 Korn pro Zelle.
  • Keimbedingung*: 14-21 Tage bei 18-22 °C Lichtkeimer. Aussaat nur leicht mit Vermiculite abdecken, gleichmäßig feucht halten. Nach Erscheinen der Keimblätter Temperatur auf 18 °C absenken und die Feuchtigkeit im Substrat reduzieren. Lockeres, gut drainendes (20 % Sand) und humoses Substrat mit einer leichten Aufdüngung (0,25-0,5 kg Mehrnährstoffdünger (MND)/m³ mit pH 5,5-7,0
  • Topfen: 6-8 Wochen nach Aussaat 1-3 Pflanzen in 9-10 cm Topf oder 3-5 Pflanzen in 10-15 cm Topf
  • Substrat: Lockeres, grobfaseriges Staudensubstrat (0-15% Zuschlagstoffe (z. B. Sand, Holzhäcksel), 1-1,5 kg MND/m³, 1-2 kg/m³ Langzeitdünger (LZD, 3-9 Monate), Fe-Chelate, Spurenelemente, pH-Wert: 5,5-7,0
  • Temperatur: 10-18 °C. Lüftungstemperatur bei 20 °C, frostfreie Überwinderung bei 3-5 °C oder im Freiland mit Vliesabdeckung. Antreiben ab Mitte Januar für 10-12 Wochen warm bei 15-18 °C oder kalt bei 10-12 °C.
  • Düngung: Niedriger bis mittlerer Nährstoffbedarf. Mit einem ausgeglichenen MND in einer Konzentration von 80-100 mg N/l (bei 2 kg LZD/m³ im Substrat) düngen. Bei kalten Temperaturen und sehr feuchtem Substrat verursachen Ammonium-betonte Dünger Wurzelschäden. Ab Mitte September die Düngung langsam für die Kältephase einstellen. In der Kältephase nicht düngen. Treiberei: 80-100 mg N/l eines ausgeglichenen MND düngen. Nach 4-5 Wochen zusätzlich 1-2 mal mit Bittersalz (0,05 %) und Fe-Chelaten düngen.
* Keim-Stadien (von Aussaat bis zur fertigen Jungpflanze)

Stadium 1: Beginnt mit dem Durchtritt der Keimwurzel durch die Testa. Wurzeln berühren das Substrat. Endet mit den voll entwickelten Keimblättern.
Stadium 2: Ausgangspunkt sind die vollentwickelten Keimblätter. Endet mit dem vollentwickelten Primärblatt bzw. -blattpaar.
Stadium 3: Voll entwickeltes Primärblatt bzw. -blattpaar bis zum Zeitpunkt, an dem 80% der Jungpflanzen verkaufsfertig sind.
Stadium 4: Alle Jungpflanzen sind verkaufsfertig und werden abgehärtet. Dieses Stadium dauert ca. 7 Tage.

Die Kulturempfehlungen basieren auf Versuchen unter mittel-europäischen Verhältnissen. Sie sind daher nicht universell übertragbar.