Hauptmenü

Bleiben Sie in Kontakt!X

Datenschutz
Wir sind gegen Spam! Um Sie auf Ihre Branche abgestimmt mit relevanten Inhalten zu versorgen, möchten wir Sie bitten, uns folgende Informationen zu übermitteln.
Danke für Ihr Vertrauen.
Hiermit akzeptiere ich die allgemeinen Datenschutzbestimmungen

Viola wittrockiana

Joker® Mix

Stiefmütterchen
Art.-Nr. X3981
  • Winterharte Freiland-Viola für Frühjahrsverkauf
  • Zweijährig

  • 25-27 Wochen

  • 13 cm

  • Sonne - Halbschatten

  • Roh

  • B & B, Landschaft

X3981
Merken Weiterempfehlen

Farbvarianten

Kulturanleitung

  • Verwendung: Beete, gemischte Container, Balkonkästen, Pflanzschalen
  • Standort: Sonne - Halbschatten
  • Pflanzenhöhe: 13 cm
  • Kulturdauer: 25-27 Wochen
  • Aussaattermin: Je nach geographischer Lage (Norden früher, Süden später) variiert der Aussaattermin um ca. 20 Tage. Herbstblüte: Mitte Juni- Anfang Juli, so kühl wie möglich kultivieren; Frühjahrsblüte: Anfang Juli-Anfang August
  • Kornablage: Einzel- bis Dreikornablage im Presstopf oder Plugs; breitwürfig; Direktsaat im Freiland
  • Keimbedingung*: 2-3 Wochen bei 15-18 °C Presstöpfe auf einem Vlies im Freiland auf stellen und gleichmäßig feucht halten. Mit einem Vlies oder Folie abdecken, um vor starker Sonneneinstrahlung zu schützen und um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Freiland: Aussaat darf nicht austrocknen. Nur Böden verwenden, die nicht verkrusten, unkrautfrei und gleichmäßig feucht sind. Feld mit einer Bewässerungsanlage bestücken. Den Boden vorher nicht fräsen. Zur Vereinfachung der Aussaat eine Drillmaschine benutzen. Unkraut regelmäßig entfernen. Die frische Aussaat vor Austrocknung und hoher Sonneneinstrahlung schützen und evt.mit einem Vlies abdecken. Aufwandmenge: 0,14 g/lfd. Meter und Reihe.
  • Substrat: Presstopf: Lockeres Substrat (Schwarztorf), 1,5 kg MND/m³, 0-2,0 kg Langzeitdünger (LZD; 3-6 Monate)/m³, Fe-Chelate, Spurenelemente, pH-Wert: 5.5-6.2. Boden: gleichmäßig feuchter, humoser bis sandiger Boden mit einer guten Drainage. Grunddüngung: 40-60 g N/m² eines ausgeglichenen Langzeitdünger.
  • Temperatur: Presstopfkultur: bei kalter Witterung bzw. solange der Boden oder die Töpfe gefroren sind, die Pflanzen (Freiland) mit einem Vlies abdecken und so vor Austrocknung schützen.
  • Düngung: Presstöpfe: niedriger Nährstoffbedarf. Zwei Wochen nach dem Topfen mit der Düngung eines kali-betonten MND (100 mg N/l, bei 0 kg LZD/m³ im Substrat) beginnen. Im Herbst und Winter die Düngung nicht einstellen und bei jedem Gießen düngen. Bei aufgestellten Töpfen im Freiland die Nährstoffverluste durch Auswaschung mit berücksichtigen. Nährstoffmangel im Frühjahr führt zu einer hohen Anzahl an gelben Blättern und schlechter Pflanzenqualität. Vorbeugend gegen Fe-Mangel 1-2 mal mit Fe-Chelaten düngen. Fe wird unter 10 °C nicht mehr von der Pflanze aufgenommen, daher bei Fe-Mangel die Temperatur kurzfristig für 1-2 Tage über 10 °C anheben und eine Blattdüngung durchführen. N-Überschuss vermeiden. Je älter die Pflanzen sind, umso unempfindlicher gegenüber Salz werden sie. Boden: nach Bodenenanalyse evtl. mit 40-60 g N/m² eines ausgeglichenen Langzeitdünger nachdüngen. Auf eine ausreichende Fe-Versorgung achten.
* Keim-Stadien (von Aussaat bis zur fertigen Jungpflanze)

Stadium 1: Beginnt mit dem Durchtritt der Keimwurzel durch die Testa. Wurzeln berühren das Substrat. Endet mit den voll entwickelten Keimblättern.
Stadium 2: Ausgangspunkt sind die vollentwickelten Keimblätter. Endet mit dem vollentwickelten Primärblatt bzw. -blattpaar.
Stadium 3: Voll entwickeltes Primärblatt bzw. -blattpaar bis zum Zeitpunkt, an dem 80% der Jungpflanzen verkaufsfertig sind.
Stadium 4: Alle Jungpflanzen sind verkaufsfertig und werden abgehärtet. Dieses Stadium dauert ca. 7 Tage.

Die Kulturempfehlungen basieren auf Versuchen unter mittel-europäischen Verhältnissen. Sie sind daher nicht universell übertragbar.